LVCR (Versandbefreiung bei Artikeln mit geringem Wert)

Ålands Steuerbefreiung

Die Åland-Inseln sind Teil der Europäischen Union, aber außerhalb der Europäischen Steuerunion (Mehrwertsteuer). In dieser Hinsicht ist Åland als "Drittland" betrachtet und LVCR gilt für Waren unter einen bestimmten Wert beim Versand von Åland an Privatkunden in der EU. Die Hauptwertgrenze beträgt 22 Euro - mit möglichen landesweiten Ausnahmen.

Von der Webseite des finnischen Zolls

Als Finnland Mitglied der Europäischen Union wurde, verpflichtete es sich auch, die Steuersysteme gemäß den EU-Richtlinien in indirekten Steuern anzuwenden. Nach dem Åland-Protokoll im Vertrag über den Beitritt sind jedoch die Åland-Inseln von der Anwendung der EU-Mehrwertsteuer und Verbrauchsteuerrichtlinien ausgeschlossen. Somit ist die Provinz Åland, wie der Rest von Finnland, ein Teil des Zollgebiets der Europäischen Gemeinschaft, aber nicht im Steuergebiet enthalten. Der Zweck des besonderen Status der Åland-Inseln war das Recht zollfreie Verkäufe im Schiffsverkehr zu erhalten. Der Schiffsverkehr ist von entscheidender Bedeutung für die Kommunikation der Provinz, und die Absicht war, die Wirtschaft der Provinz auf diese Weise zu unterstützen.

Der besondere Status der Åland-Inseln hat es möglich gemacht, weiterhin zollfreie Waren für die Fahrgäste im Schiffsverkehr zwischen den Åland-Inseln und anderen EU-Mitgliedstaaten zu verkaufen, obwohl die Steuerbefreiung im Verkehr zwischen den EU-Mitgliedstaaten am 1. Juli 1999 endete. Diese Ausnahme macht auch zollfreie Verkäufe für Passagiere zwischen den Åland-Inseln und dem Festland Finnlands möglich.